Aufregung.

so eine scheiße.


Mein Pferd sollte heute eigentlich zum beritt nach Espeln gebracht werden. Wir haben extra damit sie sich ordentlich verladen lässt einen Profi gefragt der sie in den letzten 3 wochen mit dem Anhänger vertraut gemacht hat. Sie lief heute auch super hoch. Haben sie dann ganz normal angebunden und die Stange hinten zu gemacht.

In dem moment wo die große Klappe angehoben wurde ist sie plötzlich komplett ausgerastet,wir haben das vorher noch nicht mit ihr gemacht, hat einen schöne Delle in das Teil getreten und der Mann der es hochgehoben hatt ist erstmal 3 meter durch die luft gesegelt...

Jetzt war alles vorbei das Pferd hat nichts mehr mitbekommen...und fing das treten buckeln und steigen an.leider war die Stange vom Hänger noch zu und sie konnte nicht raus... Die ganze Trennwand in der mitte ist verbogen zerdelt und aus der Halterung geflogen... ihrgendwann war dann endlich ruhe. In dem moment haben wir sie Luna sofort los gemacht und sie ist rausgesprungen.

Wir hatten alle einen riesen schock bekommen. Luna hat jetzt an der Brust kein Fell mehr, hinten mit den Sprunggelenken ist sie immer an der Stange hängengeblieben dort ist es  kommplett abgeschürft und einseitig am bluten... sie kann kaum noch laufen... haben sie versucht zu beruhigen und den Tierarzt gerufen.Luna hat jetzt erstmal ne dröhnung bekommen zur beruhigung, was gegen die Schmerzen und die Wunden wurden versorgt.

 

Zum Glück leben noch alle und es ist nichts schlimmeres bei rausgekommen...ich hoffe jetzt nur das sie bald wieder auf den Hänger geht sonst wird sie nie eingeritten werden können und das währe echt schade.

 

31.10.09 12:02

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


muddasbuddha (24.11.09 16:59)
Och dein armes Pferd! Ich wünsche gute Besserung!
Und das es noch eingeritten werden kann! :-*

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen